Seite auswählen

Nach einem unglaublich knappen Rennen fuhren gestern Mittag Christian Fuczik (S4o) und Lukas Rittler (UYCAS) mit ihrem Team »Lost Boys / Drogentest Wien« (Matthias Rohm, Benjamin Huber und Marco Bolterauer) auf der Alinghi unter Spi über die Zielgerade! 

Keine 20 Minuten später ging es Schlag auf Schlag mit dem Zweitplatziertem Ronnie Zeiller (NSA) und seiner Crew »Alles Yacht« auf der China Girl- bzw. dem Drittplatziertem Andreas Pomianek (YCW) und Team »Palagruza Rodeo Club« auf der Vamos II weiter. 

Wohl zum ersten Mal in der Geschichten des Round Palagruza Cannonball fuhren innerhalb kürzester Zeit 14 von 18 verbleibenden Crews über die Zielgerade, wobei sich die ein oder andere Mannschaft, nach 400sm(!), auf den letzten paar Metern ein Matchrace der Extraklasse lieferten! 

Auf vier Tage und Nächte erbittertes Ringen auf hoher See folgte ausgelassen- freundschaftliche Stimmung am heurigen Stegfest, das von einem Mix aus Sonnenschein, Wind und Regen begleitet wurde. Bis spät in die Nacht hinein wurde ordentlich gefeiert und auf eine weitere erfolgreiche Umrundung von Palagruza angestoßen. Heute Nachmittag geht es mit der Siegerehrung im Marinarestauran Biograd weiter, bevor es Morgen für die 20 Crews wieder heimwärts geht.