Seite 1 von 1

Sturmfock

Verfasst: Fr 4. Sep 2009, 13:49
von frage-rpc09
Kann ich eine Genua 4 mitnehmen und diese als Sturmsegel deklarieren?

Sturmfock

Verfasst: Fr 4. Sep 2009, 13:51
von frage-rpc09
wir haben uns das "galesail" für eine Bavaria 49 angeschafft konnten es aber nicht wirklich einsetzen , so daß jeder erfahrungswert fehlt.
die fläche ist 15 m2 - geht das für die Dufour ?

Re: Sturmfock

Verfasst: Fr 4. Sep 2009, 14:25
von ronnie
frage-rpc09 hat geschrieben:Kann ich eine Genua 4 mitnehmen und diese als Sturmsegel deklarieren?
NEIN, natürlich nicht!

Storm jibs sind nicht nur in der Literatur sondern auch nach ORC genau definiert.

Maximale Größen der Sturmsegel:
BAVARIA 42 match
Segelfläche Try-Segel: 0,175 * P * E = 15m²
Segelfläche Strom-Jib: 0,05 * IG² = 12,5m²
Vorlieklänge: 0,65 * IG = 10,2m

DUFOUR 44 performance
Segelfläche Try-Segel: 0,175 * P * E = 16,4m²
Segelfläche Strom-Jib: 0,05 * IG² = 15,4m²
Vorlieklänge Sturmfock: 0,65 * IG = 11,4m
frage-rpc09 hat geschrieben:wir haben uns das "galesail" für eine Bavaria 49 angeschafft konnten es aber nicht wirklich einsetzen , so daß jeder erfahrungswert fehlt.
die fläche ist 15 m2 - geht das für die Dufour ?
Ja, mit 15m² passt das. Zur Sicherheit sollte noch die Vorlieklänge kontrolliert werden.

Jede Crew die ein Sturmsegel dabei hat muss dieses deklarieren. Die Regattaleitung behält sich das Recht der Nachvermessung vor.

Re: Sturmfock

Verfasst: So 31. Mär 2013, 23:50
von RPC-Organisation
Um die Chancengleichheit zu wahren, sind seit dem RPC 2011 nur die vom Vercharterer beigestellten Segel erlaubt.
Eigene Segel, auch Sturmsegel sind nicht erlaubt.