Polardaten

Diskussionen rund um DIE Langestreckenregatta in der Adria.
(In Deutsch und/oder Englisch)

Comments and discussions about the Cannonball.
(Forums moderated in english and german)
Antworten
Hawo
Beiträge: 4
Registriert: Di 24. Nov 2009, 22:43

Polardaten

Beitrag von Hawo » Sa 16. Jan 2010, 13:19

Hallo

Kann mir jemand mit Polardaten für die Bavaria 42m aushelfen, super wäre
ein Excel file oder noch besser ein .rpl (Raytech).
Daten bitte an: hawo@oscg.at

Danke

ronnie
Beiträge: 27
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 15:43

Re: Polardaten

Beitrag von ronnie » So 24. Jan 2010, 23:12

Hallo Hawo,

mit Raytech kann ich dir leider nicht helfen, aber ich habe auf der Booteseite http://www.roundpalagruza.org/?page_id=4 einen IMS-Messbrief der Bav42 match "Auckland" aus 2008 zum Downloaden eingefügt.
Aus dem kannst du dir relativ leicht die Daten für ein Polardiagramm herausrechnen.

Für die Dufour 44p hab ich leider nur einen ORC-Messbrief (ebenfalls zum Downloaden)
In dem sind jedoch keine Time allowances angegeben.

Liebe Grüße und viel Erfolg
Ronnie

Hawo
Beiträge: 4
Registriert: Di 24. Nov 2009, 22:43

Re: Polardaten

Beitrag von Hawo » Di 2. Feb 2010, 20:30

Hallo Ronnie

Der Messbrief der Auckland hat das gleiche Problem wie bei der Hobart.
Es ist ein Asymetrischer Spi einberechet der die Daten für uns verfälscht.

ronnie
Beiträge: 27
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 15:43

Re: Polardaten

Beitrag von ronnie » Mi 3. Feb 2010, 17:50

Hawo hat geschrieben:Hallo Ronnie

Der Messbrief der Auckland hat das gleiche Problem wie bei der Hobart.
Es ist ein Asymetrischer Spi einberechet der die Daten für uns verfälscht.
Wieso meinst du, dass im Polardiagramm nur der asymmetrische Spi berechnet wurde?
Ich dachte, dass in diesen Diagrammen automatisch immer das beste Segel zum jeweiligen Windwinkel eingerechnet wird?

Meiner Erfahrung nach passen die Diagramme für unsereins ohnehin nicht, denn wir haben weder die Zeit die Instrumente zu eichen, noch eine Chance die ungleichen Speedanzeigen auf den unterschiedlichen Bügen zu kompensieren, damit stimmen ja weder Speed noch TWD und das alles bleibt leider graue Theorie!
Von der Erstellung eines eigenen Polardiagrammes ganz zu schweigen!

Einzig auf Vorwind, da geht´s etwas besser, aber auch da fahren wir wieder nur mit dem Verklicker. ;-)
Ich hab´s jedenfalls aufgegeben und konzentriere mich inzwischen wieder mehr auf´s Segeln als auf die Elektronik :-)

Aber, lass es mich bitte wissen wenn Du (oder wer anderer) neue Erkenntnisse ha(s)t,
liebe Grüße
Ronnie

Antworten