Oder ist der Weg das Ziel? Fotos gibts keine bei mir ist es stockdunkel.

Die Sydney mit dem Sailingteam Austria: Martin Hartl, Peter Steinkogler, Harald Wolf, Harald Hölzl, Johannes Prack, Stefan Koller, Christoph Schasching und Thomas Tschepen hat die Ziellinie in Biograd um 19:59 überquert, dies nach einem fulminantem Start, einer offenbar fehlerlosen Fahrt und einer schiffschonenden obendrein.

Nass wurde er somit auch nicht da das Unwetter in Biograd erst ein wenig später losging.

Die verfolgenden Boote waren zum Teil mittendrin, ich auch aber bei unserer schwimmenden Schrebergartenhütte mit überdachter Veranda ist das nicht so schlimm. Im Regattamodus aber...

Das größte Problem aber ist nun das Nachlassen des Windes, somit stehen die direkten Verfolger beginnend ab der Cowes in einer Mordstrummflaute herum und versuchen die , um 2320, noch verbliebenen 7 Meilen mit ungefähr 1,6 Knoten Geschwindigkeit hinter eana zu bringen. Ein Tschoch. ein Graus, fad und einfach furchtbar die Versuche etwas schneller herumzustehen als die Gegner.

Zahts on Buaschn und Madln!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen.
Wenn sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden, oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären sie sich damit einverstanden.

Schließen